• Google+
  • Facebook
  • Vkontakte
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS

Die Geschichte des Kiews

Kiew ist eine der ältesten und schönsten Städte des Osteuropas. Sie hatGolden Tor. Kiev sehr heldenmütige und ruhmvolle Geschichte. Laut der Legende wurde Kiew etwa 1500 Jahre zurück von drei Brüdern – Kyj, Scheck, Choryw und ihrer Schwester Lybid gegründet. Die Stadt wurde im Namen des älteren Bruders genannt – Kiew und wurde schnell das wichtige politische und kulturelle Zentrum der Kiew Rus geworden.

Die 11-12. Jh. waren die Periode des Vorherrschens der Kiew Rus. Im 11. Jh. war Kiew Rus ein der größten Zentren der Zivilisation in der östlichen Christenwelt.  In dieser Zeit zählte Kiew etwa 400 Kirche, 8 Markts und mehr als 50 000 Bewohner. Das war die Goldene Ära der Kiew Rus. 1240 wurde Kiew von Mongolen Eroberer mit dem Führer Khan Batyj total zerstört.

Uspenskiy Kathedrale. Kiev1321 wurde die reduzierte Stadt und das anlegende Territorium von Gediminas für das Große Herzogtum Litauisch erobert. Seit 1569 wurde die Stadt von Polisch-Litauischer Gemeinschaft kontrolliert und war die Hauptstadt der Kiew Woiwodschaft. Im 17. Jh. war Kiew dem Russland untergeordnet. Im Russischen Reich war Kiew das Hauptchristenzentrum, lockend Pilger und viele wichtige Religionsfiguren des Reichs an, aber bis 19. Jh. blieb die städtische Kommerzbedeutung marginal.

Nach der Revolution in Peterburg änderte die Macht in Kiew ständig. Am 22. Januar 1918 wurde die Unabhängigkeit der Ukraine von Ukrainischer Zentral Rada leitende von Mikhail Gruschewski ausgerufen. Der erste Präsident der Ukrainischen Republik wurde M. Gruschewski geworden. Nichtsdestoweniger hatten Ukrainische Politiken nicht genug politische, wirtschaftliche und Militärmacht um die Unabhängigkeit der Ukraine zu verteidigen.

1922 wurde die Sowjet Union geschaffen und die Ukrainische Sowjet Sozialistische Republik (USSR) trat sie ein. Offiziell war die Republik das souverän Staat in der Föderation, aber praktisch hatte das Zentrum die ganze Macht.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde Kiew stark zerstört, 72 Tage Kirche in Kiewo-Pecherskaya Lavradauerte der heroische Widerstand gegen faschistischen Eroberer. Am 19. September 1941 traten die Truppen des Nazi Deutschlands die Stadt ein. Die Stadt wurde am 6. November 1943 befreit.

Am 24. August 1991 nach dem Fall der Sowjet Union, rief Ukraine die Unabhängigkeit auf. Das war der Anfang der neuen Periode in der Geschichte der Ukraine und ihre schöne Hauptstadt.

Map

Hide map
Setup layers
Tags:  Geschichte   Städte 

Kommentieren (0) Create new comment Hide comments

  1. Kommentar veröffentlichen Registrieren | anmelden

Weitere Beiträge über dieses Thema

  1. Das Haus M.Podgorskis. „Das Schloss des Barons“ in KiewDas Haus M.Podgorskis. „Das Schloss des Barons“ in Kiew
  2. Das Museum einer Straße in KiewDas Museum einer Straße in Kiew
  3. Das Institut der adligen Töchter in Kiew Das Institut der adligen Töchter in Kiew
  4. Die Kiewer ChoralsynagogeDie Kiewer Choralsynagoge

Les plus populaires

  1. Ukrainische Volkskleidung. Traditionelle Kleidung der UkraineUkrainische Volkskleidung
  2. Das Osterfest in der Ukraine Ostern in Ukraine
  3. Weihnachtsfeiern in UkraineWeihnachten in Ukraine
  4. 55 beste Städte in der Ukraine55 beste Städte

Tags